Tätigkeitsbereich

Kolorektale Chirurgie

Die Behandlung von Darmerkrankungen reicht von Hämorrhoidenproblemen über die Vorsorge-Koloskopie bis zum interdisziplinären Management bei der Diagnose „Darmkrebs“.
Durch meine Erfahrung im Aufbau und der Leitung eines Darmzentrums biete ich meinen Patienten schnelle und kompetente Abklärung an.

Hernienchirurgie

Als langjähriger Leiter der Hernienchirurgie am AKH Wien und Mitglied des Zürser Hernienforums ist die Behandlung von Leisten- und Bauchwandbrüchen mit neuen, schonenden Techniken auf Basis internationaler Standards und Empfehlungen ein besonders wichtiger Teil meiner täglichen chirurgischen Arbeit.
Die funktionelle Abklärung der Speiseröhre vor Operationen von Zwerchfellbrüchen führe ich selbst mit der hochauflösenden Impedanz-Manometrie und der 24-Stunden-Säuremessung durch, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Hyperhidrose

Von der übermäßigen Aktivität der Schweißdrüsen sind rund zwei Prozent der Bevölkerung betroffen. Bisher wurden die zuständigen Sympathikus-Nerven operativ durchtrennt.
Ein Eingriff, der nicht reversibel ist. Mit ETS, der Endoskopisch Thorakalen Sympathikusblockade, steht nun eine schonende Methode zur Verfügung. Bei diesem besonderen minimalinvasiven Eingriff wird der Nerv an einer Stelle mittels Mini-Clip abgeklemmt. Er erzeugt die gleiche Wirkung wie die Durchtrennung, ist allerdings potenziell reversibel. Univ. Prof. Dr. Georg Bischof ist einer der wenigen Spezialisten in Österreich, die diese Technik beherrschen.

Gefäßchirurgie

Seit 1.1.2017 ist Dr. Bischof Primararzt der Abteilung „Allgemein- und Gefäßchirurgie“ am Evangelischen Krankenhaus in 1180 Wien, Hans Sachsgasse 10-12 (www.ekhwien.at, Tel: 01 40422).

Die interventionelle und operative Behandlung umfasst:

  • Venen und Krampfadern
  • Arterielle Gefäßchirurgie – Verengungen an Hals-, Becken- und Beinschlagadern